Aufruf zur Kundgebung vor dem Berliner Abgeordnetenhaus am Donnerstag, 26. Januar, 9 Uhr: Hauptstadtzulage für alle Hochschulbeschäftigten!

Wir, die ver.di-Betriebsgruppe der Freien Universität Berlin, rufen zu einer gemeinsamen Kundgebung am Donnerstag, den 26. Januar 2023 um 9 Uhr vor dem Berliner Abgeordnetenhaus auf. Es ist die letzte Sitzung des Berliner Abgeordnetenhauses vor den Wahlen. Die Plenarsitzung beginnt um 10 Uhr.

Bei der Kundgebung werden Gewerkschafter*innen der Berliner Hochschulen ihre Petitionsunterschriften an die Regierungsparteien übergeben. In der Petition fordern nachfolgende Gremien, die Hauptstadtzulage für alle Hochschulbeschäftigten zu zahlen, welche bislang aus nicht nachvollziehbaren Gründen von der Hauptstadtzulage ausgenommen sind:

Vorstand der ver.di-Betriebsgruppe (FU Berlin), Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Landesverband Berlin (GEW BERLIN), ver.di Fachbereich Gesundheit, soziale Dienste, Bildung und Wissenschaft Berlin, Gesamtpersonalrat der Freien Universität Berlin, Personalrat Dahlem der Freien Universität Berlin, Personalrat der Zentraleinrichtung Botanischer Garten Botanisches Museum, Jugend- und Auszubildendenvertretung der Freien Universität Berlin, Gesamtpersonalrat der Charité, Gesamtpersonalrat der Humboldt-Universität, Personalrat der Technischen Universität Berlin, Personalrat der studentischen Beschäftigten der Technischen Universität Berlin, Personalrat der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, Allgemeiner Studierendenausschuss der FU Berlin, Personalrat der Alice-Salomon-Hochschule, Personalrat Lette Verein Berlin, Personalrat der Universität der Künste, Personalrat der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin, Personalrat der Berliner Hochschule für Technik

Um am 26.1.2023 ein starkes Zeichen setzen zu können, rufen wir auch andere Belegschaften auf, die unter der Sparpolitik im öffentlichen Dienst, Tarifflucht und dem Reallohnverlust leiden, sich der Kundgebung anzuschließen und ihre Forderungen vor das Abgeordnetenhaus zu tragen.