Nachruf zu unserem Gewerkschaftskollegen, Amazon-Arbeiter und Aktivist Christian Krähling

„Ganz egal was Ihr auch tut, Ihr zieht uns nicht nach unten. Wir stehen diesen Boxkampf durch, die ganzen fünfzehn Runden. Vielleicht könnt Ihr uns bremsen, doch Ihr haltet uns nicht auf. Und wenn Ihr meint wir können nicht mehr, legen wir noch einen drauf“

Unser Gewerkschaftskollege, Amazon-Arbeiter und Aktivist Christian Krähling ist im Alter von 43 Jahren an seinem Geburtstag gestorben. Viel zu früh. Unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gehören seiner Familie und allen, die Christian jetzt schmerzlich vermissen.

Der Kampf von Christian ist beispielhaft für alle Arbeiter*innen und bleibt für immer unvergessen!

Am 23. November enthüllte eine Journalistin auf vice.com, dass Amazon per Annonce für sein Global Security Center Leute gesucht hatte, die „Erfahrungen aus dem Geheimdienstwesen des Militärs oder der Strafverfolgung mitbringen“ um gewerkschaftliche Bedrohungen in ihren Lagern zu bekämpfen.

Siebzehn Tage später, an seinem 43. Geburtstag, war der fähigste Organisator der Kämpfe um bessere Arbeitsbedingungen bei Amazon tot.

Es fällt schwer zutreffendere Worte zum herausragenden Kämpfer Christian Krähling als im nachfolgenden Nachruf zu finden: https://www.youtube.com/watch?v=-athNR9VvSU

Wir Gewerkschafter*innen der Freien Universität Berlin ziehen unseren Hut vor einem, der dem mächtigsten und reichsten Bosse weltweit größter Widersacher und gleichzeitig riesiger Hoffnungsträger der Amazonbeschäftigten war.  Christian war einer von uns und wird es immer bleiben!

Dein Kampf lieber Christian geht weiter!

ver.di Betriebsgruppe der Freien Universität Berlin

Internationale Online Gedenkveranstaltung am 21. Februar 2021 um 19 Uhr: https://business.facebook.com/events/162345995675810/

 

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*