Erweiterter WARNSTREIKAUFRUF für Azubis, Ausbilder*innen und junge Beschäftigte: ganztägig von Mittwoch, den 27. Februar bis Donnerstag, den 28. Februar 2019

Wir rufen alle Auszubildenden, Dual Studierenden, Praktikant*innen, Praxisanleiter*innen und Ausbilder*innen sowie alle jungen Beschäftigten bis einschl. 30 Jahre im Geltungsbereich des Tarifvertrags der Länder in Berlin

von Mittwoch, den 27. Februar bis Donnerstag, den 28. Februar 2019

ganztägig zum Warnstreik auf!

Zum Download:

Treffpunkte:

  • 27.02.2019: ab 7.00 Uhr Hofbräu, Karl-Liebknecht-Str. 30, 10178 Berlin
  • 28.02.2019: ab 9:30 Uhr, Kongresshotel Potsdam, am Luftschiffhafen 1, 14471 Potsdam

Unsere Forderungen:

  • Erhöhung der Tabellenentgelte der Beschäftigten um 6 Prozent, mindestens aber um 200 Euro
  • Erhöhung der Auszubildendenvergütungen und Praktikantenentgelte um 100 Euro
  • Zusätzliche Erhöhung der Pflegetabelle um 300 Euro
  • Wiederinkraftsetzung der Vorschrift zur Übernahme der Auszubildenden
  • Tarifierung der Ausbildungsbedingungen von Studierenden in ausbildungs- und praxisintegrierten Studiengängen
  • Laufzeit 12 Monate

Für die Durchsetzung dieser Forderungen müssen wir gemeinsam unsere Entschlossenheit zeigen!

Kommentar hinterlassen zu "Erweiterter WARNSTREIKAUFRUF für Azubis, Ausbilder*innen und junge Beschäftigte: ganztägig von Mittwoch, den 27. Februar bis Donnerstag, den 28. Februar 2019"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*